Arbeitsgebiete

KSK-Ingenieure_BrueckeGefördert durch die Erfahrungen aus der Tätigkeit als Prüfingenieur für Baustatik - alle bisherigen und derzeitigen Partner bei KSK hatten bzw. haben diese Qualifikation - entwickelte sich schon bald nach Entstehen der Partnerschaft eine rege und sehr facettenreiche Tätigkeit in fast allen Bereichen des Ingenieurbaus und der Tragwerksplanung. 

Mittlerweile gehört das Büro KSK Ingenieure mit seinem mehr als 50 Jahren Marktpräsenz zu den etablierten und erfahrenen Ingenieurbüros in Norddeutschland. Dort hat sich eine langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den öffentlichen Verwaltungen entwickelt. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt in Schleswig-Holstein und Hamburg, umfasst aber auch die benachbarten Länder Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Niedersachsen und Berlin. 

Das Spektrum der öffentlichen Auftraggeber im Hoch- und Ingenieurbau umfasst neben den Verwaltungen und Körperschaften der Länder und Kommunen auch die verschiedenen Unternehmensbereiche der DB AG und die Straßenbauverwaltungen. Im Ingenieurbau sind zusätzlich beispielhaft die Wasser- und Schifffahrtsämter, DEGES und PBDE (jetzt DB-Projekt-Verkehrsbau) zu nennen. 

Während im Ingenieurbau überwiegend die ausführenden Firmen als private Auftraggeber zu nennen sind, ist das diesbezügliche Spektrum im Hochbau deutlich größer und reicht von ausführenden Firmen und Fertigteilwerken der Bauindustrie über Bauträger verschiedenster Ausrichtungen bis hin zu Einzelpersonen mit den unterschiedlichsten Anforderungen.

Die Fachgebiete und die darin erbrachten Leistungsspektren sind breit gefächert, wobei der Hochbau und der Brückenbau wesentliche Schwerpunkte darstellen.

Zu behandelten Bauaufgaben gehören Verwaltungsbauten, Krankenhäuser, Schulen, unterschiedlichste Hallen, Wohngebäude und Versammlungsstätten. Bearbeitet werden aber auch Hafenbau, Windkraftanlagen, Stützmauern und Baugruben, Gründungen u. Unterfangungen.

Die dabei erbrachten Leistungen beginnen bei Untersuchungen, örtlichen Aufnahmen, Gutachten und Beratungen und reichen über Studien, Vorplanungen, Entwürfe, Genehmigungsplanungen und Ausführungsplanungen bis hin zu Bauüberwachung, Bauoberleitung und technischem Projektmanagement.

Darüber hinaus werden auch technische Sondervorschläge für ausführende Firmen im Zuge von Angebotserstellungen erarbeitet.

Von wesentlicher Bedeutung ist, dass neben Neubauplanungen insbesondere das Planen und Bauen im Bestand, das von stark zunehmender Bedeutung ist, in seinen ingenieurtechnischen Ausprägungen Bestandsaufnahme, Beurteilung, Nachrechnung und Instandsetzungsplanung beherrscht wird, wobei auch Spezialgebiete wie Korrosionsschutz im Stahlbau, Betontechnologie oder Betonchemie abgedeckt werden. Bewährte Partner können hierbei im Bedarfsfalle zu Hilfe gezogen werden.

Die Büroinhaber und die Mitarbeiterinnen und die Mitarbeiter können insbesondere folgende Zustazqualifikationen anbieten:

  • Sachkundige Planer für Betoninstandsetzung
  • Fachplaner und Sachverstängiger für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS)  
  • Schweißfachingenieur
  • Sachverständiger aus der Expertenliste für Förderprogramme des Bundes - www.energie-effizienz-experten.de
  • Ausstellungsberechtigte Person nach EnEV
  • Bauwerksprüfingenieure nach DIN 1076

*außerordendliches Mitglied

1 Startseite ||  3 Sitemap ||  6 E-Mail ||  8 Impressum || 9 Kontakt || 0 Accesskey || + >> Kontakt || - Historie << || # Verwaltung